Schlagwort-Archiv: Museum Küppersmühle

„Emil Schumacher – Inspiration und Widerstand“

Emil Schumacher – Inspiration und Widerstand
Museum Küppersmühle, Duisburg
15. November 2018 – 10.März 2019

nformeller Innenhafen - Emil Schumacher im Museum Küppersmühle
Informeller Innenhafen – Emil Schumacher im Museum Küppersmühle

Emil Schumacher im Museum Küppersmühle. Wie wunderbar! Gut 80 Arbeiten aus 5 Jahrzehnten und ein echtes Erlebnis! Im Foyer begrüßt uns eine riesenhafte Fotografie des Ateliers von Emil Schumacher. Vor vielen Jahren hatten wir tatsächlich die Möglichkeit, dieses Atelier (als es noch am ursprünglichen Ort existierte) mit Schumachers Sohn Ulrich zu besuchen – und die Erinnerung ist sofort wieder da: Farbe über Farbe, Dosen, Tuben, Pinsel, Quaste, Stöcke, einfach alles. Zentimerterdicke Farbschichten wuchern über eine Staffelei, fast ein eigenes Kunstwerk. Und irgendwie stömt Informel aus allen Ecken.

Und das gilt auch für die Duisburger Ausstellung. Hinter dem Atelier-Foto startet sie mit Werken aus den 50er Jahren – noch deutlich weniger abstrakt – und führt bis zum letzten Bild aus dem Jahr 1999. Das tolle an den Arbeiten Emil Schumachers ist für mich immer wieder, dass jedes einzelne Werk unglaublich kraftvoll von seiner eigenen Entstehungsgeschichte erzählt. Da werden dickste Farbschichten auf den Untergrund geworfen, gerakelt und geritzt, geschrundet, Lack und Asphalt genutzt, es wird ausgekratzt, Stein, Asche, alles eingesetzt, wieder zerstört, zerhämmert … Bis sich dann schließlich aus all dem ein atemberaubendes Bild herausschält.

Eine tolle Retrospektive, deren Besuch sich allemal lohnt. Auch zu empfehlen: Der schön gemachte Katalog aus dem Wienand Verlag (im Museum 25,- Euro), der die Ausstellung nochmals Revue passieren lässt und zeigt, warum Emil Schumacher einer der wichtigsten Deutschen Nachkriegskünstler ist. Wer den Besuch bis März nächsten Jahres nicht schafft: Das wunderbare Emil Schumacher Museum in Hagen ist ebenfalls immer einen Besuch wert. Und dort findet man durchgehend reichlich Arbeiten von ihm (und übrigens auch das dort in Teilen nachgebildete Atelier!) -MM